Offensive Tanz

© Theater o.N., Foto: David Beecroft

Symposium

race - class - gender. Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten

Theater o.N. und Offensive Tanz

Fr, 06.11.2020

Podewil Berlin, Klosterstraße 68

Weitere Termine

Sat, 7.11.2020, 11:00 Uhr

Sun, 8.11.2020, 11:00 Uhr

race - class - gender. Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten

Beim diesjährigen Symposium werden wir fragen: Wie werden Race, Class und Gender repräsentiert – auf der Bühne, hinter der Bühne, in den Inhalten und der Vermittlung für (sehr) junges Publikum? Reproduzieren wir vorhandene Machtstrukturen, indem wir versuchen, sie aufzubrechen? Wie gelingt Tanz und Theater auf Augenhöhe?
Unter anderem stellen drei FRATZ Forschungslabore aus Berlin, Kapstadt und Lagos.
Auf den Podien diskutieren und sprechen Joshua Alabi, Nora Amin, Shelley Etkin, Malgven Gerbes, Thalia Laric, Isabelle Schad, Iury Salustiano Trojaborg, Marie Yan, u.v.m.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 findet dieses Event ausschließlich online statt! Anmeldung über die o.g Email-Adresse.

Sowohl bei den Inszenierungen als auch im Symposium vor Ort sind die Platzkapazitäten gering - also meldet euch schnell!

PROGRAMM

Freitag, 6. November 2020

10:30 - 12 Uhr (15 - 16:30 Uhr Indische Zeit)
Neue Beziehungen lernen und darstellen - Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten
Online im Rahmen von ENGAGE : International Forum on the Arts for Children & Young People
Vera Strobel teilt Eindrücke und Ergebnisse aus dem ersten Wochenende des FRATZ Symposium 2020

Wir freuen uns, euch auf das Programm unserer Kolleg*innen hinzuweisen:
Think Arts
ENGAGE : International Forum on the Arts for Children & Young People
5.-7. November 2020
http://www.thinkarts.co.in/engage.html#http://www.thinkarts.co.in/engage.html#

17 - 20:30 Uhr (verbindliche Anmeldung bis Donnerstag 16 Uhr nötig)
Anarchie ≠ Chaos – Un:gleichheit
Podewil (Saal), Mitte
Anarchie ≠ Chaos - Un:gleichheit ist ein kreativer Workshop, in dem die Teilnehmer*innen, fiktionalen Geschichten von Gleichheit und Ungleichheit austauschen und darüber reflektieren. Gemeinsam, jung und alt, werden wir versuchen, einen temporären Raum zu schaffen, um generationenübergreifend zu teilen, was Gleichheit oder Gleichberechtigung für uns bedeutet und wie sich unsere Perspektiven gegenseitig bereichern können.
Konzept: Marie Yan und Johanna Hawighorst, Moderation: Marie Yan, Theaterpädagogik: Cindy Ehrlichmann

Samstag 7. November 2020

11 - 13 Uhr
Laborpräsentation: TAH DAM! (together at home, dance and music)
Podewil (Saal), Mitte & Online
Im Labor TAH DAM! (together at home, dance and music) untersuchten Nicola Elliott, Coila Enderstein, Faye Kabali-Kagwa, Thalia Laric, Vintani Nafassi, Sumalgy Nuro und Manuela Tessi aus Kapstadt (ZAF) wie man mit Kindern und ihren Begleitpersonen in Kontakt treten kann, wenn diese Zuhause bleiben müssen, z.B. durch Videobotschaften. TAH DAM! findet in Kooperation mit MusicDance Cape Town und ASSITEJ South Africa statt.

14 - 16 Uhr (jeweils 40-minütige Einzelslots)
Landing Sessions mit Shelley Etkin
Podewil (Studio 1), Mitte

16 - 16:45 Uhr
FRATZ Atelier: where many birds sing
19 Uhr
Film-Screening zum Thema des Forschungslabors »Skin-Tone«
Podewil (Saal), Mitte

Sonntag, 8. November 2020
11 - 14 Uhr
Laborpräsentation: Skin-Tone
Podewil (Saal), Mitte & Online
Screening einer mitgeschnittenen Diskussions-Veranstaltung mit künstlerischen Interventionen in Lagos.
Live-Austausch mit den Künstler*innen in Lagos.
Mit Joshua Alabi und KiNiNso Koncepts, Lagos, Nigeria.
14 - 16 Uhr
Landing Sessions mit Shelley Etkin
Podewil (Studio 1), Mitte
16 - 19 Uhr (verbindliche Anmeldung bis Freitag 15 Uhr nötig)
Anti-Rassismus – Fortsetzung des Fachtages »THE OTHER BODY« vom 10.09.2020 von und mit Nora Amin, TANZKOMPLIZEN und Offensive Tanz für junges Publikum
Podewil (Saal), Mitte & Online
16 Uhr
Impulsvorträge von Livia Patrizi (Tanzkomplizen) und Nora Amin (Tänzerin, Choreografin und Schriftstellerin)
17 Uhr
Gruppenarbeit & Workshops
18 Uhr
Action Steps | Was sind nächste Schritte zu mehr Gleichheit, Gleichberechtigung, Gleichwürdigkeit?

Das Symposium race - class – gender: Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten ist ein Projekt der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin und FRATZ International.

FRATZ International wird veranstaltet vom Theater o.N. In Kooperation mit GRIPS Theater Berlin und Kulturprojekte Berlin. Mit freundlicher Unterstützung von: Familienzentrum Adalbertstraße (Kreuzberg), Podewil (Mitte), Wiesenburg Halle (Wedding).

Gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Förderung von stadtpolitisch relevanten Festivals 2020 bis 2023 | Die »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin« wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie kofinanziert aus Mitteln des Landes Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa. | Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA im Rahmen vom Objets & Marionnettes Fokus 2020.