Offensive Tanz

Symposium

Auf dem Sprung zur Sparte?

Offensive Tanz für junges Publikum

So, 23.01.2022

Online

Auf dem Sprung zur Sparte?

Symposium zur Verortung und Vernetzung von „Tanz für junges Publikum“

In den vergangenen Jahren hat sich mit dem „Tanz für junges Publikum“ ein neues Feld innerhalb der deutschen Kulturlandschaft entwickelt. Immer mehr Choreograf*innen entdecken die Zielgruppe Kinder und Jugendliche für sich. Die Zahl an Aufführungen der vielfältigen Tanzproduktionen für junge Menschen steigt kontinuierlich. Noch ist das „Feld“ aber nicht zu einer eigenständigen „Sparte“ neben dem bereits etablierten Tanzbetrieb und dem Kinder- und Jugendtheater herangewachsen. So nehmen die bestehenden Förderstrukturen den Tanz für junges Publikum noch lange nicht ausreichend in den Blick. Auch scheinen die spezifischen Anforderungen, die der Tanz für junges Publikum an Produktionsbetriebe stellt, noch zu wenig klar umrissen.

Gemeinsam mit Kolleg*innen aus dem Tanz- und Theaterbetrieb, mit Kulturpolitiker*innen und Förder*innen wollen wir reflektieren, ob eine Definition als Sparte und eine stärkere Vernetzung sinnvoll ist und welche Hürden es zu überwinden gilt, um dem Tanz für junges Publikum zu mehr Sichtbarkeit und Strahlkraft zu verhelfen.

Folgende Fragen stehen dabei im Fokus:
• Wo steht der Tanz für junges Publikum heute?
• Welches Potential liegt in der Position als Schnittstelle zwischen Tanzbetrieb und Kinder- und Jugendtheater?
• Welche Überschneidungen gibt es mit den Bereichen Tanzvermittlung und Kulturelle Bildung?
• Wie können wir uns als Akteur*innen besser vernetzen und effektiver zusammenarbeiten?
• Welche Vor- und Nachteile hat eine eigenständige Spartendefinition?
• Welche Aspekte gilt es zu bedenken, wenn sich Tanz über die Zielgruppe definiert?

Mit Beiträgen von:
Teresa Darian (Kulturstiftung des Bundes, Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Gabi dan Droste (FELD – Theater für junges Publikum, künstlerische Gesamtleitung)
Stefan Fischer-Fels (Düsseldorfer Schauspielhaus, Leitung Junges Schauspiel)
Michael Freundt (Dachverband Tanz, Geschäftsführung und Projektleitung)
Martina Kessel (Aktion Tanz, Projektleitung ChanceTanz)
Torsten Wöhlert (Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin, Staatssekretär) angefragt
Alfredo Zinola (Young Dance Network, Choreograf)

Moderation: Elena Philipp
Bewegungsimpulse: Florian Bilbao

Programm

11:45 Zoom-Raum öffnet, Bewegungseinheit
12:00 Begrüßung

12:15 Debatte 1 | Verortung
Wo steht der Tanz für junges Publikum heute? Teil der Tanz-Szene, der Kinder- und Jugendtheater-Szene oder aber eine unabhängige Sparte?

Impulse von Gabi dan Droste, Martina Kessel und Stefan Fischer-Fels

13:30 Mittagspause, Bewegungseinheit

14:00 Debatte 2 | Produktion und Förderpolitik
Wie unterscheiden sich die Bedürfnisse und Anforderungen von Tanz für junges Publikum vom allgemeinen Tanzbetrieb und vom Kinder- und Jugendtheater?

Impulse von Teresa Darian und Torsten Wöhlert

15:00 Kaffeepause

15:15 Debatte 3 | Vernetzung
Braucht der Tanz für junges Publikum ein eigenes Netzwerk?

Impulse von Michael Freundt und Alfredo Zinola

16:00 Schlussmoderation und Ausblick

16:30 Ende